KAUSA

Die Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration (kurz: KAUSA) wurde bereits 1999 mit dem Ziel geschaffen, die duale Ausbildung in Betrieben von Migrant*innen zu fördern.

 

Die KAUSA-Servicestelle Leipzig unterstützt Unternehmen mit Migrationshintergrund, welche erstmalig ausbilden möchten, damit diese stärker an der dualen Ausbildung in Deutschland partizipieren können.  Darüber hinaus beraten wir selbstverständlich auch deutsche Unternehmer*innen, die sich für die Ausbildung von Jugendlichen  mit Migrationshintergrund interessieren.

 

Finanzierung und Projektbegleitung

 

„Stärkung der beruflichen Bildung: Mit dem Ausbildungsstrukturprogramm JOBSTARTER plus fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen. Die JOBSTARTER plus-Projekte unterstützen mit konkreten Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm von der Programmstelle JOBSTARTER beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).“

 

Die KAUSA-Servicestellen werden vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) koordiniert und wissenschaftlich begleitet.

 

Weitere Informationen

Mehr Informationen zu den Aktivitäten rund um KAUSA finden Sie hier.

Eine Landkarte mit allen KAUSA-Servicestellen finden Sie hier.

Mehr Informationen zum Förderprogramm JOBSTARTER plus finden Sie hier.

 

Literatur und Quellen

  • Gesichter und Geschichten - Migrantinnen und Migranten gründen Unternehmen und bilden aus;  JOBSTARTER PRAXIS Band 5; Programmstelle beim BIBB, Bonn 2010